Februar 1, 2012

(0) Kommentare

Welche Berufsgruppen arbeiten am häufigsten mit Synonymen?

Eine gut erkennbare Verwendung finden Synonyme überall dort, wo Worte die Grundlage einer Arbeit bilden. Sowohl Textschaffende wie Schriftsteller, Autoren und Lektoren als auch Mitarbeiter der Medienbranche wie Reporter, Radiomoderatoren, Pressesprecher u.a. leben von flüssiger, abwechslungsreicher Sprache. Sie sind im Interesse von Erklärungen, Umschreibungen und Schilderungen auf die Benutzung von Synonymen angewiesen.

Synonyme als Spielart der Sprache

Die Steigerungsform dessen ist die Anpreisung, Herausstellung und Beschönigung. Sie findet in der gesamten Werbebranche Anwendung und bedient sich ebenfalls häufig der Synonyme – womit sie einen fließenden Übergang zu der von ihr bedienten Nahrungs- und Genussmittel-Branche bildet. Auch hier kommen neben den im Alltag üblichen Formulierungen oft sinnentsprechende Wörter zum Einsatz, die häufig sogar aus anderen Sprachen entlehnt sind oder komplett übernommen wurden.

Synonyme als Form der fachspezifischen Verständigung

Dieser Art von Synonymen bedienen sich Mitarbeiter der Wissenschaft und Forschung. Hier dient die Verwendung fremdsprachiger Begriffe oftmals nicht nur dem weltweiten Verständnis, sondern auch geltenden Normen und Systematiken. Fremdsprachig muten mitunter auch Fachtermini an, die in Spezialbereichen zur Anwendung kommen.

Brancheninterne Begriffe, wie sie aus Kultur, Kunst, Geschichtsforschung oder Handwerk bekannt sind, dienen der Unterteilung, Spezialisierung oder näheren Benennung einzelner Epochen, Stile, Geräte oder Arbeitsschritte.

Synonyme als Kommunikationsmittel im sozialen Leben

Die umgekehrte Anwendung von Synonymen findet man im Alltag. Um bestimmte Vorgänge und Maßnahmen verständlich und auch für Außenstehende nachvollziehbar zu machen, müssen Begriffe mitunter „entfachlicht“ werden.

Dies kommt im Erziehungs-, Lehr- und Pflegebereich, aber auch auf dem weiten Feld der ärztlichen Kunst sowie nicht zuletzt im Bestattungsgewerbe zur Anwendung.

Keine Kommentare to "Welche Berufsgruppen arbeiten am häufigsten mit Synonymen?"

Noch keine Kommentare

Leave a comment
Name : 
Mail : 
Website : 
Nachricht :