April 4, 2012

(0) Kommentare

Übung für Schüler: Ausdruck verbessern – Schreiben mit Synonymen

franzi

, ,

Viele Schüler haben in der heutigen Zeit beim Erstellen eines Aufsatzes oder Referates das Problem, dass sie genau wissen, welche Inhalte sie ihren Lesern bzw. Hörern vermitteln möchten, sie sich jedoch nicht im Klaren darüber sind, wie diese korrekt und angenehm auszudrücken sind.

In diesem Zusammenhang entstehen häufig sogenannte Wortwiederholungen, die ein Lesen schnell holprig und ein Zuhören schwierig machen können. Dabei ist es in der Regel einfacher als ursprünglich angenommen, einen bestehenden Text durch das Verwenden von Synonymen aufzuwerten und hochwertiger zu gestalten.

Besserer Lesefluss durch „neue“ Worte

Generell gilt gerade im Bereich der Rhetorik: Übung macht den Meister. Je mehr Texte ein Schüler schreibt und je häufiger er sein Augenmerk auf das Vermeiden von Wiederholungen richtet, umso besser wird in der Regel seine Ausdrucksweise.

Selbstverständlich wäre es utopisch, zu erwarten, dass Synonyme für alle benötigten Worte gekannt werden. Demzufolge ist es durchaus sinnvoll, in diesem Falle das Internet oder einschlägige Lexika zurate zu ziehen. Hier finden sich zahlreiche Worte, die sich hervorragend dazu eignen, durch Fremdwörter ersetzt bzw. ergänzt zu werden.

Regelmäßiges Üben macht den Meister (Bild: aboutpixel.de / Peter Kirchhoff)

Wichtig: Wirkung der verwendeten Fremdwörter korrekt einschätzen

Wichtig ist es hierbei zu beachten, dass allzu ausgefallene Fremdwörter einen Text und seinen Lesefluss schnell verschlechtern können. Es ist daher von großer Wichtigkeit, die Bedeutung der Worte zu kennen und diese logisch einzubauen.

Mit ein wenig Feingefühl, einem passenden Lexikon und ein wenig Unterstützung aus dem Internet kann es heutzutage jedem Schüler gelingen, qualitativ hochwertige und gut lesbare Textpassagen und ganze Aufsätze abzuliefern.

Keine Kommentare to "Übung für Schüler: Ausdruck verbessern – Schreiben mit Synonymen"

Noch keine Kommentare

Leave a comment
Name : 
Mail : 
Website : 
Nachricht :