Mai 24, 2012

(0) Kommentare

Die Wörter mit den meisten Synonymen

Synonymie beschreibt die Gleichheit oder starke Ähnlichkeit zweier oder mehrerer Wörter. Da man nur äußerst selten von einer reinen Synonymie, also einer völligen Bedeutungsgleichheit, wie im Falle von Orange und Apfelsine ausgehen kann, handelt es sich bei sogenannten Synonymen in den meisten Fällen um Begriffe, die sich in der Bedeutung sehr ähnlich sind.

Wörter mit den meisten Synonymen

Die Anzahl der Synonyme unterscheidet sich je nach Dialekt, denn es gibt viele Begriffe mit regionaler Prägung, die nicht in die Hochsprache übernommen oder übertragen werden können.Vor allem Wörter aus den Wortfeldern Sex und Exkremente haben eine sehr hohe Dichte an Synonymen.

So gibt es alleine für die Bezeichnung der primären Geschlechtsorgane jeweils mehr als 100 Konnotate, die vor allem mehrdeutig sind. Aber auch der Geschlechtsakt selbst sowie gängige Schimpfwörter werden besonders oft durch Synonyme ersetzt.

Warum haben gerade diese Wörter so viele Synonyme

Vor allem durch Moralvorstellungen bedingt, gab es die Notwendigkeit zur Codierung von Wörtern, die nicht von der Gesellschaft gebilligt wurden. Gerade anhand der zahlreichen Beispiele an Synonymen für Penis und Vagina ist dies besonders gut zu erkennen.

Denn diese durften oft nicht direkt ausgesprochen werden und so verwendete man dann statt der Bezeichnung Sex haben beispielsweise das aus dem Rheinischen stammende Poppen (ursprüngliche Bezeichnung für Stopfen), um den Vollzug des Beischlafs zu bezeichnen.

Keine Kommentare to "Die Wörter mit den meisten Synonymen"

Noch keine Kommentare

Leave a comment
Name : 
Mail : 
Website : 
Nachricht :