Dezember 27, 2012

(0) Kommentare

Kleeblatt und Co: Symbole zum Jahreswechsel

Glück ist eines jener Phänomene, nach dem jeder Mensch strebt. Trotzdem ist es nicht immer einfach, alle Wünsche aus eigener Kraft heraus zu verwirklichen. Um ein Quäntchen vom großen Glück zu bekommen, gibt es aber so allerlei Glücksbringer, die nachhelfen sollen. Besonders zum Jahreswechsel ist es zur Gewohnheit geworden diverse Rituale einzuhalten, die ein neues erfolgreiches Jahr einleiten sollen.

Das Glück liegt in der Natur

Viele typische Symbole, die man sich zu Neujahr schenkt und die Glück bringen sollen für das folgende Jahr, findet man in der Natur. Das Begehrteste hiervon ist das vierblättrige Kleeblatt. Die normalerweise in dreiblättriger Variante vorkommende Pflanze gilt mit vier Blättern als besonderer Schatz, der dem Finder Glück bescheren soll.

Ein anderes Beispiel ist der Fliegenpilz, der wohl wegen seines unverkennbaren Aussehens zum Glückssymbol geworden ist. Auch die Mistel ist nicht nur ein beliebtes Symbol zu Weihnachten, sondern auch anlässlich des Jahreswechsels. Die Mistel soll, wenn sie über einem Türrahmen hängt, böse Geister fernhalten.

Tierisches Vergnügen

Doch nicht nur die Pflanzenwelt hat einiges an Symbolen zum Jahreswechsel zu bieten, auch viele Tiere stehen für Glück und Erfolg. Ein Paradebeispiel ist der Marienkäfer. Er wird als Himmelsbote der Jungfrau Maria gesehen und steht für unermüdliche Arbeit und Fleiß. Besonders viel Glück bringt er, wenn er zusätzlich noch sieben Punkte auf dem Rücken trägt.

Ein weiters tierisches Symbol ist das Schwein, es wird oft in Marzipan- oder Plüschform verschenkt. Der beispielhafteste Vertreter der Glücksbringer zum Jahreswechsel dürfte jedoch der Schornsteinfeger sein, ihn wird man bestimmt auch wieder in diesem Jahr auf vielen Tischen und Regalen stehen sehen.

Keine Kommentare to "Kleeblatt und Co: Symbole zum Jahreswechsel"

Noch keine Kommentare

Leave a comment
Name : 
Mail : 
Website : 
Nachricht :