Juni 20, 2013

(0) Kommentare

Die bekanntesten christlichen Symbole und ihre Bedeutung

Symbole sind von fundamentaler Bedeutung für fast alle Religionen der Welt. Sie dienen als Mittel der Identifikation für ihre Gläubigen und bilden gleichzeitig eine Form der Abgrenzung gegenüber anderen Religionen. Wichtige Symbole der Weltreligionen sind zum Beispiel: der Halbmond im Islam, das acht-speichige Rad im Buddhismus und der Davidstern im Judentum. Auch im Christentum haben mehrere Symbole eine besondere Bedeutung.

Das Kreuz

Das Christentum geht davon aus, dass Jesus Christus stellvertretend für uns sündige Menschen gestorben ist. Durch den Kreuzigungstod, eine in der römischen Antike üblichen Form der Hinrichtung, bekommt das Kreuz eine herausragende Bedeutung. Dieses symbolisiert den Bund zwischen der irdischen und der göttlichen Welt. Dabei steht die waagerechte Achse für das Irdische und die senkrechte Achse für das Göttliche. Durch die Erbsünde von Adam und Eva war der Bund zwischen Gott und den Menschen gebrochen. Der an das Kreuz genagelte Christus überbrückt diese Kluft wieder.

Brot und Wein

In der Nacht, bevor Jesus von Judas verraten wurde, traf sich Jesus mit seinen Jüngern zum Abendmahl. Bei diesem Mahl reichte Jesus seinen Jüngern Brot und Wein. Das Brot symbolisiert den Leib, also den Körper, Christi. Die Übergabe an seine Jünger bedeutet, die Weitergabe seiner Idee und seines Glaubens. Der Wein hingegen symbolisiert das Blut Christi und soll daran erinnern, dass Jesus für uns Menschen gestorben ist.

Weitere Symbole

Die weiße Taube symbolisiert den Heiligen Geist, der zu Pfingsten auf die christliche Gemeinde „ausgegossen“ wird. Ein Hirte, der ein Schaf trägt, symbolisiert Jesus Christus und bezieht sich auf das Gleichnis vom „Guten Hirten“.

Keine Kommentare to "Die bekanntesten christlichen Symbole und ihre Bedeutung"

Noch keine Kommentare

Leave a comment
Name : 
Mail : 
Website : 
Nachricht :